FAQ

Frequently asked questions

Wie funktioniert Bungeesurfen?


  • Geigneter Spot zum Bungeesurfen suchen
  • Mit ein paar Freunden zum Surfen abmachen
  • Bungeeseil sicher am Aufhängepunkt befestigen
  • Flussaufwärts, einige meter oberhalb des Befestigungspunkt in den Fluss einsteigen
  • Zum Bungeeseil padeln, sich bis zum Handle treiben lassen
  • Das Surfbrett rechtwinklig zur Ströhmung richten, korrekte Fussposition einnehmen und das Bungeeseil durch die Ströhmung spannen lassen
  • Seil auf ca. 200% der Originallänge asudehnen
  • Kompakt und in der Hocke das Surfbrett langsahm unter sich drücken, sobald sich die Spitze nach vorne abdreht, sich sorgfältig aufrichten und die Fahrt geniessen




Auf was sollte man achten bei der Wahl des Surfspots?


  • Dass die Stömung stark genug ist um das Bungeeseil zu spannen
  • Dass man das Seil genug hoch und sicher aufhängen kann
  • Dass es einige gute Ausstiegsstelle hat
  • Dass man nicht in der Nähe einer Schläuse surft, das Wasser tief genug ist und es keine gefährliche Wirbel hat
  • Dass man im Hohsommer nicht in den offensichtlichen Schwimmerzonen ist
  • Dass der Platz nicht schon von einer anderen Surfergruppe belegt ist




Wie wähle ich die richtige Seillänge für meinen Spot aus?


  • Seillänge: 16 m -> Befestigungshöhe: 3,0 m bis 4,5 m
  • Seillänge: 20 m -> Befestigungshöhe: 5,0 m bis 6,5 m
  • Seillänge: 24 m -> Befestigungshöhe: 7,0 m bis 8,5 m
Die Befestigungshöhen sind Erfahrungswerte




Ist es schlimm, wenn das Seil zu lang ist?


  • Nein aber das Bungeeseil verliert ein wenig an Zugkraft, sobald dieses wärend des surfens in Kontakt mit der Wasseroberfläche kommt.
  • Jedoch wird das Bungeeseil bei einem Sturz schneller gebremst und die Chance eine Zurückschnellen wird dadurch reduziert.




Was ist die Lebensdauer eines Bungeeseiles?


  • Generell ist die Lebensdauer von einem Seil für eine Saison ausgelegt. Gerade AnfängerInnen lassen das Seil gerne spicken, was grossen Schaden anrichten kann. Durch sorgfältiges Behandeln kann ein Seil durchaus auch länger verwendet werden.
  • Unsere Bungeeseile haben keinen Seilschutz. Die Ummantelung ist aus dem gleichen Material wie der Kern. Das Bedeutet, dass jegliche Reibung am Seil vermieden werden sollte. Gerade als Anfänger- oder Beginnergruppe nimmt das Seil schnell schaden, da man beim Surfen häufig stürzt und das Seil zurück schnellen lässt. Wenn das Seil dann in den Aufhängeort (Baum, Äste, Brücke usw.) schnellt, werden die Ummantelungsfäden beschädigt und mit der Zeit reissen. Das verringert leider die Lebensdauer des Seil.
  • In unserer Gruppe surfen wir momentan mit einem Seil 2 bis 3 Jahre (je nachdem wie sehr wir aufpassen). Als Anfänger haben wir jedoch jedes Jahr für uns selber ein neues Seil gebaut.




Werden auch massgeschneiderte Bungeeseile hergestellt?


  • Falls du eine spezielle Länge brauchst oder eine spezifische Anzahl an Gummilagen wünschst, melde dich unter: info@royalropes.ch
Wir werden dein Wunsch versuchen zu realisieren und dir eine Offerte erstellen.




Wie lagere ich am besten mein Bungeeseil?


  • Am besten lagerst du unser Bungeeseil so, dass es von Ozon (Sonnenlicht) geschützt ist. Zudem ist es wichtig, dass das Bungeeseil in einem kühlem, dunklen und trockenen Lagerraum gelagert wird.





Royal Ropes GmbH

Adresse

Royal Ropes GmbH

Parkstrasse 13

3014 Bern

Schweiz

Social Media

  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon
  • Schwarz YouTube Icon

Newsletter

© 2019 by Royal Ropes GmbH.